Württembergische Mannschaftsmeisterschaften U14 2016

Links-top

                       


 

Als wir am Anfang der Saison standen, waren die Württembergischen Meisterschaften noch ein sehr hoch angestecktes Ziel, das für unsere Buben in nahezu unerreichbarer Ferne schwebte. Doch als wir dann vor 6 Wochen die Mitteilung bekamen, dass wir uns durch die tollen Leistungen einen Startplatz erkämpft haben, freute es uns umso mehr. Nun war es also soweit und die Württembergischen standen an. Mit der Sportvereinigung Feuerbach und dem TSV Denkendorf gab es gleich zwei Ausrichter.
Der Vorlauf wurde in Feuerbach ausgetragen. Justin Fälchle machte hierbei den Anfang. Mit tollen 471 Holz zeigte er sein Können. Als zweiter Spieler kämpfte Till Krausch um jedes Holz. Leider kam er mit den nicht ganz einfachen Bahnen in Feuerbach nicht ganz so gut zurecht und blieb bei 386 Kegeln hängen. Der Dritte im Bunde, Lukas Mayer, erkämpfte für die Jungs tolle 467 Holz. Paul Fetzer erging es in Feuerbach ähnlich wie Till. Er brachte es dennoch auf gute 437 Kegel. Somit erkämpften unsere Jungs im Vorlauf mit der tollen Gesamtholzzahl von 1757 Holz den dritten Platz. Mit 6 Kegel Rückstand auf den zweitplatzierten TGV Holzhausen und 38 Holz Minus auf den KC Schwabsberg blieb man jedoch in Lauerstellung.
Am Sonntagmorgen trafen wir dann alle mit bester Laune in Denkendorf ein und beschlossen, uns einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Den Grundstein hierfür legte Till Krausch. Mit tollen 446 Holz konnte er sich zum Vortag enorm steigern. Auch Paul Fetzer, der als Zweiter spielte, packte noch eine Schippe drauf. Mit großartigen 497 Kegeln blieb er nur knapp unter den 500 hängen. Der Dritte im Bunde, Lukas Mayer, zeigte dann mit 463 Holz tollen Kampfgeist. Justin Fälchle bewies dann im Schluss starke Nerven und erkegelte tolle 457 Kegel. Mit einer Gesamtleistung von 1863 Kegeln konnten sie sich nicht nur um über 100 Holz zum Vorlauf verbessern, sie zogen auch noch an der TGV Holzhausen und dem KC Schwabsberg vorbei und sicherten sich mit 3620 Holz den Titel des Württembergischen Meisters. Damit hat wohl niemand gerechnet, umso größer war dann auch die Freude über den überraschenden Sieg.
Nun geht es für die Jungs in 4 Wochen zu den Deutschen Jugendmeisterschaften nach München, wo sie mit den anderen Landessiegern um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters der Jugend U14 kämpfen werden. Man darf jedoch auch einen Spieler nicht vergessen, der an beiden Spieltagen tapfer seine Kameraden angefeuert hat. Danke Steffen Vetter für deinen Einsatz als fünfter Mann, der für uns äußerst wichtig ist. Ein weiterer Dank gilt den vielen mitgereisten Fans, die die ganze Zeit hinter den Jungs gestanden und mitgefiebert haben. Ein besonderer Dank gilt Kerstin Fleck und Markus Benz. Ohne den Einsatz unserer Jugendleitung wäre dieser Erfolg nicht zustande gekommen.