Final Four des WKBV-Pokals 2015

Links-top

                       


 

Halbfinale
TSG Bad Wurzach - EKC Lonsee 2

Am vergangenen Wochenende spielte unsere Zweite in Öhringen in der Final Runde des WKBV-Pokals. Bei der Auslosung bekam man im Halbfinale die TSG Bad Wurzach zugelost, um um den Einzug ins Finale zu spielen.
Schon von Beginn an war klar, dass die zwei Mannschaften sich nichts schenken würden. Tobias Bittmann und Stephan Ihle-Krausch hatten das Vergnügen, gegen Maximilian Model und Arnold Zapf zu spielen. Tobias begann stark, doch leider hatte er nach 120 Wurf mit 1:3 und 554:557 Holz das Nachsehen. Anders erging es Stephan. Nach einem verhaltenen Start konnte er sich steigern und den Mannschaftspunkt mit 2:2 und 569:566 Kegeln erkämpfen. Somit stand es 1:1. Im Mittelpaar zeigten dann Markus Benz und Steffen Fälchle ihr Können. Markus hatte leider keinen guten Tag und blieb gegen Jörg Sommer mit 1:3 und 516:543 Holz weit unter seinen Möglichkeiten. Steffen hingegen erwischte einen Sahneag. Mit grandiosen 609:547 Kegel und 3:1 sicherte er sich mit neuer persönlicher Bestleistung souverän den Punkt gegen Wolfgang Weishäupl. Nun stand es also 2:2, doch die Lonseer Herren hatten einen knappen Vorsprung von 35 Holz. Doch auch Ralph Göckelmann fand gegen Jan Giray nicht die notwendigen Gassen und musste zusehen, wie er ihm Holz um Holz davon zog. Mit 1:3 und 526:572 Holz unterlag er dem Bad Wurzacher deutlich. Andreas Ihle zeigte im Duell gegen Tobias Müller wahre Nervenstärke. Mit 3:1 und 574:557 Kegel sicherte er sich ebenfalls den Mannschaftspunkt. Nun musste beim Stand von 3:3 also die Holzwertung entscheiden. Hierbei hatten die Lonseer Herren gerade mal 6 Holz mehr auf der Habenseite und bekamen so die 2 Punkte für die Gesamtwertung gutgeschrieben. Mit 5:3 und 3348:3342 Holz zog somit unsere 2. Herrenmannschaft ins Finale des WKBV Pokals ein.