Links-top

                       


 

Am Sonntag, 07.07.2019, nahmen Aaron Lutzenberger, Heiko Steiner und Levin Fälchle beim Schwabsberger Turnier teil. Gespielt wurde im KO-System mit jeweils 10 Wurf in die Vollen und 10 Wurf ins Abräumen. Leider trafen bereits in Runde 1 Heiko und Levin aufeinander. Schade, dass nur einer von beiden weiterkommen konnte und hier hatte Levin die Oberhand. Er kam dann bis auf Platz 3, scheiterte aber nur knapp im Halbfinale im Stechen. Aaron kämpfte sich bis ins Viertelfinale, verlor dort aber auch knapp im Stechen. Trotzdem eine tolle Leistung!

 

Zum Ländervergleich der U14 in Öhringen waren mit Leni Raaf, Lukas Mayer und Levin Fälchle gleich drei Spieler*innen des EKC Lonsee geladen. Mit Punkten für Laufen und Seilspringen und den erspielten Kegeln auf 120 Wurf steuerten Leni 521,10 Punkte, Levin 553,60 Punkte und Lukas 573,35 zur Mannschaft des Landesverbands Württemberg bei. Diese belegte am Ende Platz 5. Im Sprint-Mixed-Wettbewerb am Sonntag schieden leider Lukas mit seiner Partnerin Katja Nothelfer und Levin mit Lara Maier jeweils mit 0:2 in der ersten Runde aus. Hier war auch für Leni Raaf mit Damian Roncevic Schluss, die Entscheidung musste beim Stand von 1:1 jedoch ein Sudden Victory bringen. Insgesamt dennoch eine tolle Leistung!

Vom 07. bis 10.06.2019 fanden in Ludwigshafen-Oggersheim die Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Als Württembergischer Vizemeister hatte sich die männliche U14-Mannschaft des EKC Lonsee für die Teilnahme qualifiziert. Hier erspielten sich die Jungs um Heiko Steiner (457), Levin Fälchle (542), Aaron Lutzenberger (454) und Lukas Mayer (517) den respektablen 7. Platz. Jedoch muss man sagen, dass Platz 5 und 8 lediglich 11 Kegel Unterschied aufwiesen und mit etwas mehr Glück und mehr umgefallenen Kegeln durchaus auch eine bessere Platzierung drin gewesen wäre.
Levin Fälchle durfte dann am Samstag nochmals in der Qualifikation im Einzel starten und belegte hier mit 502 Kegeln den 11. Platz, der für den Endlauf der besten 12 Spieler berechtigte. Hier konnte er am Sonntag dann nochmals sein ganzes Können zeigen und schraubte sich mit tollen 547 Kegeln noch auf Platz 5. Herzlichen Glückwunsch, eine super Leistung!

Endlich durfte sich der Nachwuchs am vergangenen Wochenende auch im Einzelmodus miteinander messen. Bei den Württembergische Einzelmeisterschaften beim ESC Ulm waren für den EKC Lonsee durch die guten Leistungen bei den Meisterschaften im Bezirk Leni Raaf, Till Krausch, Heiko Steiner, Levin Fälchle und Lukas Mayer am Start. Till und Heiko taten sich etwas schwer und konnten ihre Leistung nicht so abrufen, weshalb sie leider den Sprung in den Endlauf verpassten. Trotz bester Abräumleistung von 175 Kegeln und 515 Kegeln insgesamt landete Lukas auf Platz 6, was ihn aber für den Endlauf qualifizierte. Levin machte das Weiterkommen eindeutig, indem er sich mit tollen 535 Kegeln an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzte. Mit 501 Kegeln bei den Mädchen und Platz 6 zog auch Leni in den Endlauf ein. Dort konnte sie sich dann noch mit 514 Kegeln und insgesamt 1015 Kegeln auf Platz 5 verbessern. Lukas Mayer erwischte im zweiten Teil am Sonntag leider einen schwarzen Tag und blieb bei 495 Kegeln hängen – insgesamt Platz 8 mit 1010 Kegeln. Levin gab nochmal alles und legte 518 Kegel auf die Bahn (insgesamt 1063), wurde aber noch von Jonas Willer vom SF Friedrichshafen abgefangen, der sich mit überragenden 578 Kegeln (insgesamt 1102) von Platz 4 aus an Levin vorbeischieben konnte. Dennoch herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft und auch den anderen Teilnehmern für ihre Leistungen!

Bei den Württembergische Jugendmannschaftsmeisterschaften der U14 beim ESC Ulm hatten die Jungs vom EKC Lonsee zunächst alles im Griff. Till Krausch (491), Levin Fälchle (533), Heiko Steiner (498) und Lukas Mayer (536) spielten - angefeuert vom wichtigen Ersatzspieler Aaron Lutzenberger - zusammen 2058 Kegel und lagen damit an der Spitze vor dem KC Schwabsberg mit 1995 Kegeln. Am Folgetag kam der Lonseer Kegelnachwuchs leider nicht über 1872 Kegel hinaus. Das war zwar immernoch das zweitbeste Ergebnis des Teilnehmerfeldes, aber der KC Schwabsberg setzte zum Vorlauf noch einen drauf und holte sich verdient mit 2107 Kegeln und insgesamt 4102 Kegeln den Siegerpokal. Nichtsdestotrotz ist die Vizemeisterschaft eine tolle Leistung, die ebenfalls einen Start bei den Deutschen Meisterschaften bedeutet. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend beim KV Neu-Ulm und ESC Ulm hat der Nachwuchs des EKC Lonsee ordentlich abgeräumt. Lukas Mayer wurde überlegen Bezirksmeister der U14 (534, 541, zusammen 1075) vor Till Krausch (500, 489, zusammen 989), der sich über die Vizemeisterschaft freuen darf. Levin Fälchle (478, 492, zusammen 970) erwischte am ersten Wettkampftag einen schlechten Tag, erspielte sich aber noch den tollen 4. Platz. Heiko Steiner (478, 482, zusammen 960) erreichte Platz 7, Aaron Lutzenberger (461, 471, zusammen 932) Platz 10. Bei den weiblichen U14 verpasste Leni Raaf (497, 500, zusammen 997) bei Holzgleichheit mit Platz 3 nur wegen dem etwas schlechteren Abräumen das Treppchen, Joleen Krausch (467, 463, zusammen 930) reiht sich dahinter auf Platz 5 ein. Somit wird der EKC bei den Württembergischen Jugendmeisterschaften mit sechs Spieler*innen wieder sehr gut vertreten sein.

 

Mit dem Spieltag der Jüngsten am Sonntag endete nun auch endgültig die Punktrunde 2018/2019 für den EKC Lonsee. Mit 236 Kegeln spielte Vinzent Thunig das drittbeste Ergebnis an diesem Tag. Elias Annasensl erreichte mit 217 Kegeln zwar Platz 5, durfte sich aber in der Gesamtwertung auf den tollen 3. Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

 

U14 männlich - SC Hermaringen
1955 - 1618
5 - 1

Nun auch offiziell Meister der Bezirksliga
Erneut keine Mühe hatten die Jungs gegen den SC Hermaringen, einzig Aaron Lutzenberger musste seinen Mannschaftspunkt hauchdünn abgeben. Es spielten:
Levin Fälchle (490)
Aaron Lutzenberger (471)
Heiko Steiner (475)
Lukas Mayer (519)


SG Neu-Ulm/Langenau - U14 gemischt
1529 - 1722
1 - 5

Die Gemischte konnte sich zum Abschluss der Punktrunde noch über einen deutlichen Sieg gegen die SG Neu-Ulm/Langenau freuen. Es spielten:
Till Krausch (470)
Steffen Vetter (356)
Joleen Krausch (425)
Leni Raaf (471)