Links-top

                       


 

TSG Nattheim - U14 männlich
1735 - 1879
1 - 5

Etwas schwerer taten sich zunächst die Lonseeer Buben in Nattheim. Levin Fälchle (461) konnte nur seinen Startsatz gewinnen und musste sich Domenik Wöger (486) beugen. Lukas Mayer (479) bezwang dagegen Jonas Burkhardt (446) klar. Bei Punktgleichheit und 26 Kegeln mehr durfte sich das Schlusspaar nicht ausruhen. Heiko Steiner (421), der für Alexander Röhberg ins Team gerutscht war, gewann seinen Mannschaftspunkt gegen das Duo Luca Kusawe/Robin Burkhardt (zusammen 382) ebenso sicher, wie Justin Fälchle (521), der Lukas Wöger (421) eine Lehrstunde verpasste.


ESC Ulm - U14 gemischt
1689 - 1616
5 - 1

Steffen Vetter (392) und Joleen Krausch (345) kamen bei Jana Wolfsteiner (440) und Jana Ludwig (433) gehörig unter die Räder. Aaron Lutzenberger (439) blies dann gegen Katja Nothelfer (444) zur Aufholjagd und auch Sarah Gabel (440) hatte ihre Gegnerinnen Lea und Hannah Wolfsteiner (zusammen 372) sicher im Griff. Leider verlor Aaron beim Stand von 2:2 ganz knapp seinen Mannschaftspunkt und auch der Vorsprung der Ulmer Mädels erwies sich als zu groß.
Zum dritten Spieltag der Kleinsten im Bezirk kam man diesmal im Kegelstüble in Lonsee zusammen. Für den EKC starteten Celine Fleck (232), Vinzent Thunig (162) und Elias Annasensl (152). Celine erspielte sich einen tollen zweiten Platz in der Tageswertung und musste sich lediglich Bennett Fröhle vom FV Burgberg (235) geschlagen geben. Auch die anderen Kinder zeigten sehr viel Freude und Ehrgeiz an unserem schönen Sport. Weiter so.
U14 gemischt - KV Neu-Ulm
6 - 0

Der KV Neu-Ulm musste leider erneut mit nur drei Spielerinnen antreten, weshalb das Spiel mit 6:0 für Lonsee gewertet wurde. Dennoch spielten:
Jolee Krausch - 404
Leni Raaf - 410
Lutzenberger, Aaron - 397
Fälchle, Levin - 418

Bereits am 25.11.2017 fand der diesjährige Fördergruppenvergleich im Bezirk Ostalb Hohenlohe auf den Bahnen des TSV Essingen statt. Unter den für den Bezirk Alb Donau nominierten Spielern waren auch Justin Fälchle und Lukas Mayer. Auf der Vier-Bahnen-Anlage des TSV Essingen starteten immer abwechselnd eine Spielerin und ein Spieler eines jeden Bezirks. Gespielt wurde nach Holzzahl, wobei der Holzbeste eines jeden Durchgangs 4 Punkte für seinen Bezirk erhielt, der zweitbeste 3 Punkte, der dritte 2 Punkte und der mit der niedrigsten Holzzahl 1 Punkt.
Mit dem zweitbesten Ergebnis (502) des Turniers konnte Justin 12,5 Punkte auf das Konto des Bezirks gutschreiben. Lukas spielte mit 497 Kegeln das drittbeste Ergebnis des Tages und schrieb 13,5 Punkte dem Bezirkskonto gut. Mit insgesamt 1924 Kegeln und 49 Punkten gewannen die Jungs den Wettkampf. Zweiter wurde Oberschwaben Zollern mit 1838 Kegeln und 42 Punkten vor Ostalb Hohenlohe mit 1809 Kegeln und 33 Punkten und dem Mittleren Neckar mit 1522 Kegeln und 29 Punkten. Die Mädels des Bezirks Alb Donau erspielten sich zusammen 1790 Kegel und damit 52,5 Punkte, was ebenfalls Platz eins bedeutete. Auf Platz zwei landete Ostalb Hohenlohe mit 1758 Holz und 46,5 Punkten, vor Oberschwaben Zollern 1630 Holz, 32 Punkte und dem Bezirk Mittlerer Neckar mit 1522 Kegeln und 29 Punkten.
Herzlichen Glückwunsch!

  

SKV Giengen - U14 männlich
1660 - 1929
0 - 6

Wie der Gemischten am Freitag erging es auch den Jungs des EKC am Sonntag, dennoch sprang wieder ein 6:0-Sieg heraus bei lediglich zwei Satzverlusten. Es spielten:
Levin Fälchle - 461
Alexander Röhberg - 494
Justin Fälchle - 476
Lukas Mayer - 498


KV Neu-Ulm - U14 gemischt
1201 - 1279
1 - 4

Beide Mannschaften konnten leider nur mit jeweils drei Spielerinnen und Spielern antreten. Hier hatte der EKC Lonsee aber die Nase vorn. Es spielten:

Steffen Vetter - 388
Aaron Lutzenberger - 429
Heiko Steiner - 462
SKV Giengen - U14 gemischt
1727 - 1520
5 - 1

Im Nachholspiel am ungewohnten Freitag unterlag die Gemischte deutlich in Giengen. Auf den ungeliebten Bahnen im Indoor Sports spielten:
Aaron Lutzenberger - 396
Leni Raaf - 378
Steffen Vetter - 367
Joleen Krausch - 379
U14 männlich - KV Neu-Ulm
1905 - 1381
6 - 0

Die Jungs des EKC erwischten einen schlechten Tag, hatten aber mit dem KV Neu-Ulm keine Herausforderung. Es spielten:
Levin Fälchle - Emely Munz 4:0 (504:296)
Heiko Steiner - Lea Vizl 2:2 (424:393)
Alexander Röhberg - Katharina Schulzendorff 4:0 (529:291)
Justin Fälchle - Samuel Seiler 3:1 (448:401)


U14 gemischt - FV Burgberg
1716 - 1837
0 - 6

In der Startpaarung konnte Leni Raaf (412) gegen Niklas Ludwig (433) nur einen Satz gewinnen. Aber auch Aaron Lutzenberger, der mit sehr guten 125 Kegeln im letzten Satz mit insgesamt 422 Kegeln neue persönliche Bestleistung spielte, musste sich Erik Schnalzger (452) geschlagen geben. Till Krausch (453) erspielte sich ein 2:2, leider waren seine 127 Holz im gewonnenen vierten Satz zu wenig, um den Mannschaftspunkt noch Luca Danzer (463) wegzuschnappen. Sarah Gabel (429) spielte sogar einen 129er-Durchgang, gegen den ab der Hälfte hervorragend spielenden Collin Ulbrich (489) war sie jedoch chancenlos.
U14 männlich - ESC Ulm
2076 - 1764
6 - 0

Die Jungs vom EKC sind nicht zu stoppen.
Levin Fälche spielte hervorragend (533), musste sich aber einen Satzpunkt mit Jana Wolfsteiner (477) teilen. Auch Lukas Mayer (510) ließ Lea Wolfsteiner (410) keine Chance und gewann alle vier Sätze. Justin Fälchle (492) und Alexander Röhberg (541) knüpften an die Leistungen ihrer Kameraden an und holten ihre Mannschaftspunkte gegen Jana Ludwig (412) und dem Duo Katja Nothelfer/Hannah Wolfsteiner (465) sicher.


U14 gemischt - TSG Nattheim
1675 - 1653
4 - 2


Leni Raaf (421) konnte gegen Luca Kursawe und Jan Schaffner (zusammen 398) drei Sätze und somit den Mannschaftspunkt gewinnen. Das Duo Till Krausch/Steffen Vetter (405) blieb jedoch hinter Lukas Wöger (444), der ebenfalls zwei Sätze gewinnen konnte. Bei 16 Kegeln Rückstand gingen dann Sarah Gabel (395) und Heiko Steiner (454) auf die Bahnen. Sarah verlor nach der Hälfte leider den Faden und sie musste Domenik Wöger (433) den Mannschaftspunkt überlassen. Heiko steigerte sich von Satz zu Satz und machte mit drei Gewinnsätzen gegen Robin Burkhardt (378) den Mannschaftspunkt klar. Zudem hatten sich die Talente ins Plus gespielt und somit über die Punkte für die Kegelwertung das Spiel gewonnen.
FV Burgberg - U14 männlich
1837 - 2036
0 - 6

Im Spitzenduell gegen den Tabellenzweiten FV Burgberg setzten sich die Jungs vom EKC wieder durch.
Levin Fälchle (489) ließ Erik Schnalzger (447) ebenso keine Chance wie Lukas Mayer (478) Niklas Ludwig (418). Justin Fälchle (487) verlor den ersten Satz knapp gegen Collin Ulbrich (469) hatte dann aber keine Mühe mehr. Alexander Röhberg (582) zeigte seine Klasse, spielte wieder wie von einem anderen Stern und deklassierte den gut spielenden Luca Danzer (503). So war der fünfte Sieg mit 6 Mannschaftspunkten nur noch Formsache.


KV Geislingen 2000 - U14 gemischt
1691 - 1493
5 - 1


Die Gemischte musste in Geislingen antreten. Till und ab dem 91. Wurf seine Schwester Joleen Krausch (gemeinsam 357) kämpften wacker, unterlagen aber Kevin Kern (431). Leni Raaf (399) ergatterte sich zwei Satzpunkte und gewann gegen Benjamin Thielow (382) den Mannschaftspunkt aufgrund ihrer höheren Holzzahl. Auch Sarah Gabel (401) verlor gegen Simon Paukner (423), der verletzt abbrechen musste. Steffen Vetter (336) hatte Pech in die Vollen, so dass auch er nichts gegen seinen Gegner Dennis Rosanowski (455) ausrichten vermochte.